Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Was mit einer Idee zum Start der Dorfwerkstatt im Sommer 2019 begann, nimmt jetzt konkrete Züge an.

Maßgeblich beteiligt an den Planungen war die Architektin Marion Struck und Bernhard Eder als Referent der Landvolkshochschule Hardehausen. Die Abstimmung mit den Jugendlichen übernahm Elmar Stricker als Gruppensprecher der “Projektgruppe Mountainbike” und Co-Koordinator der Dorfwerkstatt.

Ziel des Projektes ist es, ein für alle Menschen interessantes und anziehendes Freigelände für Begegnung, Bewegung und Geselligkeit zu schaffen. Dabei ist Bürgerwiese nicht nur ein Spielplatz, sondern ein Treffpunkt für Jung und Alt.

Geplant ist eine Mountainbikestrecke im östlichen Bereich, zentral in der Mitte ein Bolzplatz mit den vorhandenen Toren und Ballfangzaun und angrenzend an den Parkplatz eine Skatebowl. Zusätzlich soll das vorhandene Spielschiff durch Leuchtturm und Wackelboot als maritime Spiellandschaft aufgewertet werden und auf der vorhandenen Laufbahn wird eine Boulebahn entstehen. Die Abgrenzung der einzelnen Bereiche soll durch eine hügelige Gestaltung der Fläche erreicht werden. Im Projekt enthalten ist auch eine Aufwertung des Spielplatzes am Südring.

Nach ersten Überlegungen im Sommer 2019 hatte der Ortsausschuss Bredenborn im September zugestimmt, den östlichen Teil des ehemaligen Schulrasens für eine Mountainbikestrecke zu nutzen. Auf Basis dieses Beschlusses folgte ein Haushaltsansatz der Stadt Marienmünster. Dem Ortsauschuss wurden die Planungen erneut Anfang März vorgestellt. Nach Vorstellung des Projektes bei der Stadt Marienmünster erging seitens der Verwaltung der Vorschlag die Haushaltsmittel nicht nur für die Mountainbikestrecke zu nutzen, sondern für die gesamte Bürgerwiese mit der Bewerbung um Fördergelder. Der Stadtrat hat diesem Vorschlag im April zugestimmt.

Zurück zum Anfang