Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Hanewinkel in Bredenborn

Eine Ära geht zu Ende

Lange Jahre stand das ehemalige Wohn- und Geschäftshaus der Familie Hanewinkel leer.
Nachdem der Inhaber Heinrich Hanewinkel 1997 verstorben war, verließ auch seine Gattin Walburga im Jahre 2002 Bredenborn, um in Steinheim ein neues Zuhause zu finden. Der Verkauf des Gebäudes gestaltete sich äußerst schwierig, sodass schlussendlich kein Käufer gefunden wurde. Das Haus inmitten der Ortslage verfiel mehr und mehr und der Anblick wurde zunehmend unansehnlich.

Hanewinkels Haus ist das Paradebeispiel für eine Leerstandsentwicklung im ländlichen Raum. Als im vergangenen Jahr die Eigentümerin verstarb, entschlossen sich die Erben nach weiteren Verkaufsbemühungen schließlich zum Abriss des Gebäudes. Diese Entscheidung ist wohl nachzuvollziehen und zu befürworten.

Im Ortsbild von Bredenborn wird der Abriss eine große Lücke hinterlassen, die jedoch einem maroden und ungepflegten Gebäude vorzuziehen ist.

Dies war nicht immer so!

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang