Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Dankeschön!

Wer hat 2020 damit gerechnet, dass auch die Advents- und Weihnachtszeit 2021 so geprägt sein wird von der Pandemie? Umso schöner ist es, dass diese herausfordernde Zeit auch genutzt wurde und wird, um neue Wege zu entdecken und zu gehen! Frei nach dem Motto „Endlich wieder wir“!

So wurde dieses Jahr in einem Gemeinschaftsprojekt der Firmlinge, des Gemeindeausschusses und diverser beteiligter Vereine und engagierter Gemeindemitglieder eine Außenkrippe an der St. Joseph Kirche gestaltet. In der Zeit vom 1. Advent bis Hl. Drei Könige füllte sich der Stall mit den Krippenfiguren. Die Krippe wurde zu einem beliebten Treffpunkt im Dorf. Sie spendete Mut und Hoffnung in einer Zeit, die gerne anstrengend und traurig erscheint. Da war es nicht verwunderlich, dass eine große Entrüstung durch das Dorf ging, als Unbekannte sich sowohl am 1. als auch am 2. Weihnachtstag an der Krippe zu schaffen machten und mutwillig Figuren und Requisiten zerstörten. Eine Anzeige bei der Polizei ist gestellt.

In der Weihnachtszeit gab es insgesamt drei Krippen in Bredenborn: Traditionell eine in der Kirche, die neue Außenkrippe vor der Kirche und die alte Kirchenkrippe in der Schützenhalle. Die Messfeiern wurden, wie im vergangenen Jahr, an Heilig Abend (zum Krippenspiel und der Christmette), zum Jahresabschluss und am 9. Januar 2022 in die Schützenhalle verlegt.

Das alles war möglich, weil viele fleißige Hände geholfen haben: Kreative Köpfe, der Herr von Ton und Licht, das Deko-, Krippen- und Hütten-Team, der Ordnungsdienst, der Heimatschutzverein, der Musikverein Bredenborn, die Hauptamtlichen, die Kommunionkinder und ihre Eltern, sowie die fünf Firmlinge. Nicht zu vergessen die Holzspende für die Krippenfiguren der Außenkrippe. Vielen herzlichen Dank!
Ein ganz besonderer Dank geht an das Erzbistum Paderborn, dass 90 % der angefallenen Kosten durch die Fördermittel aus dem Fonds „Endlich wieder wir“ übernommen hat!

In der Adventszeit entstand noch ein weiteres Projekt: Ein Spendenprojekt. Dazu wurden von Ehrenamtlichen 200 kleine Engel gebastelt, die zum Kauf angeboten wurden. Der Erlös in Höhe von 562,45 € kam der Aktion Löwenmama von Susanne Saage aus Sommersell zugute! Frau Saage organisiert seit vielen Jahren Geschenke durch Spenden für schwer kranke Kinder und ihre Geschwister, die Weihnachten in Krankenhäusern verbringen. Mittlerweile ist die Aktion bundesweit bekannt und in ganz Deutschland sind kooperierende Krankenhäuser.
Mehr Informationen zu der Aktion „Löwenmama“ finden Sie im Internet unter www.aktion-loewenmama.de.

Aufrufe: 32

Zurück zum Anfang