Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Torwächters Notizen – Februar 2024

Views: 340

 

Über das Wetter der letzten Tage gibt’s ja wohl nix zu meckern… Ich hoffe, ihr habt die frühlingshaften Temperaturen und die Sonne insbesondere an dem gestrigen Schaltjahr-Extratag genossen. Doch bevor ich euch einen kleinen Ausblick auf den Frühlingsmonat März gebe, möchte ich nochmal auf den Februar zurückblicken.

Die Flüchtlingsinitiative und die Heimatstube haben gemeinsam eine Fahrt zur Wewelsburg organisiert. Eine Fotoausstellung über einen Spaziergang durchs Warschauer Getto und eine informative Führung bildeten das Programm, das den insgesamt 40 Teilnehmern geboten wurde.

Doch nicht nur unterwegs war die Heimatstube aktiv: Wie immer war die Heimatstube am ersten Sonntag für alle Interessierten geöffnet. Auch den Spieleabend in der Monatsmitte war wieder gut besucht. Einen außergewöhnliches Ereignis stellte die Feldpostbieflesung dar, in der Briefe des Bredenborners Friedrich Schlüter verlesen wurden, die er als Arbeitsdienstler und Soldat aus dem 2. Weltkrieg in die Heimat geschickt hat.

Ärger gab es in unserem Städtchen leider auch: Für den Bau weiterer Windräder wurden Feldraine und Wege zerstört und Bäume gefällt, darunter auch die von Bredenbornern liebevoll “Palme” genannte Lärche bei der Pascheburg. Anfragen bei der Stadt ergaben, dass die Rasenkanten an der Agatha-Kapelle wieder hergestellt werden sollen, doch die Bäume bleiben gefällt. Und dass dafür die Steuerzahler aufkommen müssen, beruhigt die wenigsten.

 
Die ersten Leerrohre für die Glasfaseranschlüsse wurden in die Häuser gelegt! Zusätzlich gab es eine Infoveranstaltung der sewikom an der Schützenhalle mit zahlreichen Besuchern.

Zahlreiche Besucher hatten auch die Aufführungen der Theatergruppe – sämtliche Vorstellungen waren ausverkauft. Wer auf einen Platz bei der letzten Vorstellung am 2. März gehofft hat, wird enttäuscht sein: Auch dafür ist schon lange keine Karte mehr zu bekommen. Unsere Schauspielerinnen und Schauspieler haben – ebenso wie die Akteure hinter der Bühne und an der Technik – wieder hervorragende Leistungen gezeigt. Da freut man sich schon gleich wieder auf die nächste Spielzeit!

Und jetzt noch ein kleiner weiterer Ausblick auf den März: Mit den Spielen gegen die SG Heiligenberg II (am 3. März ab 13:00 Uhr) und dem Spiel gegen die SpVgg Brakel (ebenfalls am 3. März, ab 15:00 Uhr) stehen die ersten Heimspiele des Jahres in unserem Eichenwaldstadion an! Die Mannschaften freuen sich über möglichst viele unterstützende Zuschauer – das Wetter soll regenfrei bei bis zu frühlingshaften 15 °C bleiben (Alle Angaben ohne Gewähr).

Bis demnächst

Euer Torwächter
Zurück zum Anfang