Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Mitteilungen aus dem Rathaus: Wohnraum gesucht

Wenn ihr direkt helfen wollt:
Der Kreis Höxter hat einen Fragebogen erstellt, über den ihr Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine anbieten könnt.
Gesucht werden

  • Unterkünfte
  • Aktives Engagement – Unterstützung im Alltag (Behördengänge, Schulanmeldungen, Wohnungssuche, Einkaufshilfe etc.)
  • Sprachangebot – Sprachlots*innen, die bei Übersetzungen helfen

Quelle: www.marienmünster.de

Flüchtlingen aus der Ukraine Zuflucht gewähren

Der Krieg in der Ukraine hat unermessliches Leid über die ukrainische Zivilbevölkerung gebracht. Viele Menschen fliehen aus Ihrem Heimatland und suchen Schutz vor Gewalt und Vertreibung in der Europäischen Union. Auch die Stadt Marienmünster will ihren Beitrag in dieser Situation leisten und Flüchtlingen aus der Ukraine Schutz und Zuflucht gewähren.

Unterbringungsmöglichkeiten sind in den Flüchtlingsunterkünften der Stadt Marienmünster vorhanden. Jedoch sind die Kapazitäten begrenzt und werden wahrscheinlich nicht ausreichen, um alle geflüchteten Personen aufzunehmen.

Die Stadt Marienmünster ruft deshalb alle Haus- und Wohnungsbesitzer auf, Wohnraum für die Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen!

Bürgerinnen und Bürger, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können, sei es in Privathäusern, Wohnungen oder anderen Unterbringungsmöglichkeiten, möchten sich bitte an die Stadt Marienmünster, Frau Rheker, Tel. 05276 / 9898 – 20, E-Mail: rheker(@)marienmuenster.de, wenden.

Aufrufe: 24

Zurück zum Anfang