Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Mitteilungen aus dem Rathaus: Schutz vor Starkregen

Quelle: www.marienmünster.de

„Starkregenereignisse werden häufiger und heftiger. Keiner kann mehr von sich behaupten, dass er nicht davon betroffen sein könnte. Umso wichtiger ist es, Vorsorge zu treffen und sich abzusichern!“, so Bürgermeister Josef Suermann.

Wie sich Grundstückseigentümer:innen vor den Folgen, die durch den Rückstau von Wassermassen entstehen, wirksam schützen können und welche rechtlichen oder versicherungstechnischen Aspekte beachtet werden müssen, beantwortet die Juristin Fatma Özkan, Starkregenexpertin des Projekts Klimafolgen und Grundstücksentwässerung (KluGe) der Verbraucherzentrale NRW, am Donnerstag, 9. September 2021, um 17 Uhr in einem kostenlosen Vortrag in der Reisescheune der Abtei Marienmünster. Grundstückseigentümer:innen erfahren in dieser Veranstaltung alles Wissenswerte rund um die Themen Starkregen, Rückstau und Überflutungsschutz sowie Entsiegelung/Versiegelung von Flächen, denn für Schäden durch Starkregen haften sie grundsätzlich selbst.

Die Verbraucherzentrale NRW liefert hilfreiche Informationen, wie Sie Ihre Immobilie rechtzeitig vor der Gefahr eines unkalkulierbaren Rückstaus und einer Überflutung durch Starkregen schützen können.

Eine vorherige Anmeldung zu dem Vortrag ist nicht erforderlich.

Das Projekt KluGe der Verbraucherzentrale NRW berät zu diesem Thema kostenlos unter der Rufnummer 0211 3809300 oder per E-Mail unter abwasser@verbraucherzentrale.nrw

Zusätzlich wird Ute Delimat als neue Leiterin der Verbraucherarbeit im Kreis Höxter das Modellvorhaben der mobilen und digitalen Verbraucherarbeit vorstellen und über die ortsunabhängige Beratung informieren: https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/hoexter-kreis

 

Aufrufe: 14

Zurück zum Anfang