Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Außenkrippe teilweise zerstört

“Warum?” und “Welcher Idiot macht so etwas?” waren bei vielen Besuchern der neuen Außenkrippe an der Kirche die ersten Gedanken, als sie die sinnlosen Zerstörungen der Figuren und Installationen sahen. Die ersten Schäden wurden zur Mittagszeit des ersten Weihnachtstages entdeckt und soweit möglich behoben.
Am Morgen des zweiten Weihnachtstags mussten dann neue und größere Schäden entdeckt werden: ein “geköpfter” Hirte, dessen Kopf zum Jesuskind in die Krippe gelegt wurde, der Kopf der Josefs-Figur nach hinten gedrückt, Marias Hals umgedreht und ihr Kopf mit dem Heiligenschein des Engels “dekoriert”. Der Engel selbst hat jetzt ein Loch im Kopf, die Halterung des Kopfes ist zerstört. Ochs und Esel wurden “nur” verdreht. Zwei Schafe sind krumm, eines hat ein gebrochenes Bein. Die Lichterkette wurde zum Teil vom Tannenbaum gerissen und ist kaputt. Auch die restliche Beleuchtung funktioniert nicht mehr.

Die Verantwortlichen haben die Krippe soweit es geht wieder hergerichtet. Das asoziales Verhalten des oder der Zerstörer(s) lässt sich kurz zusammenfassen: Figuren ohne Kopf durch Menschen ohne Hirn! 

Hinweise auf den oder die Täter nehmen die Verantwortlichen der Firmgruppe und die Polizei, bei der Anzeige gegen Unbekannt gestellt wurde, entgegen.

Aufrufe: 14

Zurück zum Anfang