Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Mitteilungen aus dem Rathaus: Grüne Oase in Bredenborn fertiggestellt

Quelle: www.marienmünster.de

Grüne Oase in Bredenborn fertiggestellt

Nahezu fertiggestellt ist die “Grüne Oase” an der Bangernquelle in Bredenborn. Lediglich die Informationstafeln müssen noch angebracht werden. 

Das Projekt ist aus einer LEADER geförderten „Zukunftswerkstatt ländlicher Raum“ in Bredenborn entstanden. Dort entwickelte eine Arbeitsgruppe die Idee und das Konzept, das Bangernquellgebiet aufzuwerten. Nicht nur bei der Anlage der Blühwiese und vielen anderen Aufbauten waren die Ehrenamtlichen aktiv. Auch zur Übernahme laufender Pflegearbeiten haben sich Freiwillige bereiterklärt.

Der gesamte Bangernweg und die an den Bangernweg angrenzende Wiese ist als attraktives Gebiet der Erholung und der Natur aufwertet worden, als Kleinod der Naturerholung, der Bewegung und des Verweilens.

Die bisher als Weide genutzte städtische Fläche wurde zu einer multifunktionalen Oase der Besinnung, der Bewegung und Erholung arrangiert mit unterschiedlichen thematischen kleinen Inseln.

Eine „Insel der Erholung“ bzw. ein Picknickplatz und Begegnungsort entstand durch Aufstellung einer Sitzgruppe, bestehend aus zwei Bänken mit Tisch, sowie eines Waldsofas zum Rasten. Diese tragen dem inklusiven Aspekt Rechnung und sind auch für Menschen mit Behinderung zugänglich. Eine weitere Aufenthaltsmöglichkeit wurde durch zwei große Waldschaukeln, umrahmt von einigen Findlingen, auf dem westlichen Wiesenhügel geschaffen.

Die „Insel der Sinne“ in Form eines ca. zehn Meter langen und einem Meter breiten Sinnespfad besteht aus fünf Abschnitten. Die Segmente aus Holzbohlen wurden mit unterschiedlichen Materialien wie beispielsweise Holzhackschnitzeln, Schotter, Steinen, Sand und Erde befüllt. Ein Handlauf kann diesen Pfad für mobilitätseingeschränkte Menschen erfahrbar werden lassen. Auch der Sinnespfad wurde in Eigenleistung hergestellt.

Für alle Generationen wurden passende Geräte zur Steigerung der Fitness und Beweglichkeit aufgestellt. Die „Insel der Bewegung“ beinhaltet vier Bewegungselemente: eine Slackline, ein Schlagseilelement, eine Kettenstegbrücke und eine Recksprossenwand.

Letztlich wurde eine Blühwiese im oberen Wiesenbereich als „Insel der Biodiversität und Artenvielfalt“ angelegt. Dieses Anliegen wird unterstützt durch die Aufstellung von zwei größeren Insektenhotels.

Auch der Treppenabgang vom Bangernweg zum Quellteich wurde in den ursprünglichen Zustand versetzt. Finanziert wurde die Maßnahme zu 65 % aus dem LEADER-Programm.

Aufrufe: 222

Zurück zum Anfang