Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Großartige Würdigung für den Bredenborner Muhammed Faruk Öztürk

Views: 363

Im Rahmen einer Feierstunde zum 10-jährigen Bestehen des Kommunalen Integrationszentrums vergab der Kreis Höxter in vier Kategorien Integrationspreise. In der Kategorie 3 (sie richtet sich speziell an [Neu-]Zugewanderte, die sich im Kreis Höxter ehrenamtlich engagieren) erreichte Faruk Öztürk den ersten Platz. Mit Stolz nahm er die entsprechende Urkunde von Landrat Michael Stickeln entgegen. In seiner Laudatio beschrieb der Landrat es so: „Es ist die beeindruckende Geschichte eines jungen Menschen, der sich innerhalb nur weniger Jahre in unserem Kulturland Kreis Höxter vorbildlich integriert hat.“

Vielen ist Faruk Öztürk in der Zwischenzeit ein bekanntes Gesicht in der Bredenborner Dorfgemeinschaft geworden. Faruk ist vor fünf Jahren mit seiner Familie als Flüchtling zu uns nach Bredenborn gekommen. Zu Beginn lebte er in unserer alten Grundschule. Heute freut sich die Familie über eine eigene Wohnung in der Höxterstraße. Am Anfang fiel eine Kontaktaufnahme zu Einheimischen alleine schon wegen sprachlicher Probleme schwer. Dennoch gelang es Faruk in kürzester Zeit und mit viel Ehrgeiz, die deutsche Sprache zu erlernen. Dieser Wille hat es ihm auch ermöglicht, am Städtischen Gymnasium Steinheim im Jahr 2023 sein Abitur mit der Gesamtnote 1,5 zu erwerben. Ab Oktober wird er in Münster ein Lehramtsstudium aufnehmen. Mit Gründung der Heimatstube Bredenborn e.V. ist Faruk aktives Mitglied und beteiligt sich an vielen Angeboten und Aktionen. Über den Weg der Heimatstube fand er auch den Weg zum Musikverein Bredenborn. Dort spielt er jetzt seit längerem die große Trommel. Neben diesen Aktivitäten ist Faruk auch im Kreis Höxter und überregional ehrenamtlich tätig.

Umso mehr freut es Bredenborn, dass dieser Preis an Faruk Öztürk überreicht wurde. Seine Integrationsgeschichte kann man tatsächlich als beispielhaft bezeichnen. Dank gilt hier aber auch den vielen Aktiven, die sich um das Thema Integration ehrenamtlich kümmern. Eine wichtige Einrichtung soll an dieser Stelle mit der Flüchtlingsinitiative Marienmünster Erwähnung finden. Sie kümmert sich gerade zu Beginn mit viel Aufwand und sehr intensiv um viele Geflüchtete.

Zum Abschluss ein kurzes Fazit: Wenn alle Seiten sich ein wenig öffnen und aufeinander zugehen, kann Integration gelingen.

 

Zurück zum Anfang