Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Libori-Schützenfest 2021

Das Libori-Schützenfest 2021 fand corona-bedingt nicht im üblichen Rahmen statt. Immerhin konnten aufgrund der gesunkenen Infektionszahlen am Samstag verschiedene Ständchen dargebracht, der Fackelumzug durchgeführt und der traditionelle Große Zapfenstreich am Ehrenmal vom Spielmannszug Kollerbeck und dem Musikverein Bredenborn aufgeführt werden.

Am frühen Sonntagmorgen marschierte der Spielmannszug zum Wecken durch den Ort, Später wurde die Heilige Messe an der Liborikapelle gefeiert. Pastor Dr. Marcus Falke-Böhne erinnerte dabei an den Heiligen Liborius und die Freundschaft, die die Städte Paderborn und Le Mans seit der Überführung der Gebeine des Heiligen nach Paderborn verbindet.

Eine ganz besondere Ehrung nahmen Oberst Dennis Altmiks und Stefan Krome am Sonntagnachmittag vor: Bredenborns älteste Einwohnerin, Karoline Mertens, war vor 66 Jahren Jungschützenkönigin in Bredenborn. Damals hatte Franz Kramer die Königswürde errungen, und der Opa von Stefan Krome, Heinrich Weber, gehörte dem Hofstaat an.


Das Bild zeigt von links nach rechts: Stefan Krome, Johannes Koch (Bruder von Karoline Mertens), Karoline Mertens, Gerta Meise (Schwester von Karoline Mertens) und Oberst Dennis Altmiks.

Das amtierende Königspaar, Loreen Tweddle und Julian Middeke, erhielt am Liborisonntag ebenso ein Ständchen vom Musikverein und vom Jungschützenverein einen prall mit regionalen Produkten gefüllten Präsentkorb wie die Jubiläums-Königspaare Marion Gonzalez und Ludwig Risse (1981), Michaela und Wilfried Münster (1991), Sabine und Dirk Bickmann (1995), Julia und Michael Brecker (2001), Elena und Dennis Altmiks (2011).

Zurück zum Anfang